Nachhaltige Produktion

Nachhaltig zu sein, ist eine bewusste Entscheidung. Eine Verantwortung, die man zu übernehmen bereit ist Im Laufe der mehr als 100 Jahre, in denen wir Schichtpressstoffe herstellen und verarbeiten, war Verantwortung immer ein zentrales Thema. Verantwortung füreinander. Verantwortung für das Personal. Verantwortung für die Umgebung.

Selbstverständlich übernehmen wir auch heute noch Verantwortung. Auch für unsere Umgebung. Aus diesem Grund sorgen wir für eine nachhaltigere Produktion und Verarbeitung unserer Materialien, indem wir uns den Science Based Targets anschließen. Damit verpflichten wir uns, unsere CO2-Emissionen bis 2030 im Vergleich zu 2018 um mindestens 50 % zu reduzieren.

Wir freuen uns darauf, in Zukunft an der nachhaltigen Optimierung unserer Prozesse zu arbeiten; glücklicherweise ist dies jedoch kein Neuland für uns. So haben wir bereits 1984 freiwillig eine Umweltgenehmigung beantragt – lange bevor dies gesetzlich vorgeschrieben war. Lesen Sie unten mehr über unseren Weg zu einer noch nachhaltigeren Produktion.

  • 2021

    Wir schließen uns Science Based Targets an. Wir haben uns verpflichtet, die CO2-Emissionen von Elektro-Isola bis 2030 um mindestens 50 % im Vergleich zu 2018 zu senken.

    SBT 600 X 350
  • 2021

    Elektro-Isola nimmt an dem Projekt Klimaklar SMV teil, das vom Danks Industri og Fremstillingsindustrien (der dänischen Industrie- und Produktionsstiftung) finanziert und von der dänischen Industriestiftung (Industriens Fond) unterstützt wird. Die gesamten CO2-Emissionen von Elektro-Isola werden dokumentiert.

    Billede5
  • 2003

    Elektro-Isola ist nach der Umweltmanagementnorm ISO 14001 zertifiziert.

    Billede4
  • 1987

    Nach dreijähriger Vorbereitungs- und Optimierungsphase erhält Elektro-Isola die freiwillige Umweltgenehmigung.

    Billede3
  • 1986

    Elektro-Isola ist eines der ersten europäischen Unternehmen, das in eine Hochleistungsverbrennungsanlage investiert.

    Forbraending2
  • 1984

    Elektro-Isola beschließt, eine freiwillige Umweltgenehmigung zu beantragen – viele Jahre, bevor dies eine gesetzliche Auflage ist.

    Blad