Elektro-Isola feiert 100-jähriges Bestehen

Elektro-Isola wurde 1921 von Valdemar Leth Christiansen gegründet. Am 22. Februar 2021 feiert Elektro-Isola sein 100-jähriges Bestehen, und es ist offensichtlich, dass Elektro-Isola als Familienunternehmen heute von den Grundwerten lebt, die der Gründer Valdemar Leth Christiansen in der DNA des Unternehmens verankert hat.

Die Geschäftsgrundlage war ab 1921 das Pressen von Blechen und das Wickeln von Rohren im Bereich duroplastischer Verbundwerkstoffe für elektrotechnische und mechanische Anwendungen. Heute wird dies durch eine hochpräzise Bearbeitung mittels CNC-Maschinen und Robotern ergänzt, doch die ursprünglichen Grundwerte sind immer noch die gleichen. Redlichkeit, Kaufmannsehre, Fokus auf die Mitarbeiter und der Wille, immer besser zu werden, sind Werte, die bei Elektro-Isola auch nach 100 Jahren noch gelebt werden.

Die digitale Transformation muss die nächsten 100 Jahre sicherstellen

Dieses Erbe und die historische Verpflichtung werden heute von der dritten Familiengeneration wahrgenommen.

Mads Leth Christiansen, der auch Vorsitzender der Elektro-Isola A/S ist, berichtet, dass die Ambitionen für die nächsten 100 Jahre eindeutig sind: Das Unternehmen soll auch in 100 Jahren wieder ein großes Firmenjubiläum feiern.

„Um Elektro-Isola auf die Zukunft vorzubereiten, müssen wir uns genau ansehen, wie sich der Markt in Zukunft entwickelt. Und dabei kommt die Digitalisierung als unverzichtbares Element ins Spiel, ungeachtet dessen, was man als Unternehmen produziert. Unsere Grundwerte und die Unternehmens-DNA sind für uns essenziell, aber es ist uns auch wichtig, Entwicklungen zu verfolgen und auf der Grundlage unserer Werte innovativ zu sein. Auf diese Weise werden wir das Unternehmen so entwickeln, dass es in der Lage ist, die Anforderungen der Zukunft zu erfüllen. Unser Ziel ist es natürlich, Elektro-Isola für die nächsten 100 Jahre fit zu machen. Geschichte verpflichtet, und es liegt in unserer Verantwortung, dass 100 Jahre harte Arbeit und Kompetenzaufbau mit Respekt für all diejenigen weiterentwickelt und umgesetzt werden, die dazu beigetragen haben, dass wir heute unser 100-jähriges Bestehen feiern können.“

Mads Leth Christiansen

Elektro-Isola feiert 100-jähriges Bestehen

Im Rahmen des Generationswechsels entschied sich der damalige Direktor Bent Henriksen, nach 35 Jahren bei Elektro-Isola in den Ruhestand zu gehen. Im Jahr 2020 wurde der derzeitige Direktor Stig Krogh Pedersen eingestellt. Im Zuge einer Rotation im Vorstand der Elektro-Isola A/S beabsichtigt die Familie, die neu hinzugekommenen Kompetenzen in Verbindung mit der 100-jährigen Erfahrung des Unternehmens als Startschuss zu nutzen, um Elektro-Isola sicher in die nächsten 100 Jahre zu führen. Direktor Stig Krogh Pedersen ist stolz darauf, diese Entwicklung zu leiten:

Es ist eine Ehre, dazu beizutragen, dieses herausragende Unternehmen für die nächsten 100 Jahre weiterzuentwickeln. Alles, was wir bei Elektro-Isola tun, ist fachlich sehr spezifisch und in einer engen Nische angesiedelt, auf die wir uns spezialisiert haben. Unsere Bauteile sind kleine, aber sehr wichtige Elemente großer Strukturen. Hinter den zahlreichen Möglichkeiten, die unsere Werkstoffe und Bearbeitungsprozesse bieten, stehen hoch technologische Entwicklungsverfahren, so dass wir immer qualitativ hochwertige Bauteile liefern. Die Werkstoffe sind dabei für uns das A und O. Um das Unternehmen weiterzuentwickeln, müssen wir einfach alles über die Werkstoffe und deren Relevanz wissen.“

Stig Krogh Pedersen

Geschäftsführer

Elektrizität im Fokus – die Geschichte wiederholt sich

Als Valdemar Leth Christiansen 1921 Elektro-Isola gründete, hatte er aufgrund des großen Engagements seiner Familie für die industrielle Entwicklung im dänischen Vejle bereits die erforderlichen Räumlichkeiten zur Verfügung. Er suchte daher einen Partner, der ihm bei der Entwicklung der Grundlagen für ein zukünftiges Unternehmen behilflich sein konnte. Er schaltete deshalb in der Zeitschrift Berlingske Tidende eine Anzeige mit folgendem Wortlaut:

Elektro-Isola feiert 100-jähriges Bestehen

Fachmann mit Idee gesucht: Für die Gründung eines soliden Produktionsunternehmens und später dessen technischer Leitung in ostjütländischer Stadt. Räumlichkeiten sind vorhanden. Vorschläge und umfassende Informationen sind mit dem Vermerk 76534 an die Zentrale der Berlingske Tidende, Raadhuspladsen, einzureichen.

Valdemar Leth Christiansen beschreibt in seinen Memoiren die Ideen, die im vorgelegt wurden:

„Es gingen 17 Angebote ganz unterschiedlicher Art ein. Einer wollte Beschläge für Pferdegeschirr herstellen, ein anderer Invertzucker ... Ich erhielt auch einen Vorschlag von einem Mann aus Appenrade – ich erinnere mich nicht, ob er zu den 17 gehörte –, der vorschlug, die einzige Käserei in der Stadtzone 2 zu eröffnen.“

Valdemar Leth Christiansen

Allerdings war es die fortschreitende Elektrifizierung, die in den frühen 1870er-Jahren in Manhattan begann, sich in den 1890er-Jahren in Paris fortsetzte und später auch Rest der Welt umfasste, die den Ausschlag gab, sich für die Entwicklung von Verbundwerkstoffen mit elektrisch isolierenden und mechanischen Eigenschaften zu entscheiden:

Die dänische Elektroindustrie importiert all diese Materialien aus dem Ausland. Es konnte mit einem hohen Umsatz gerechnet werden. Da es nirgendwo in Skandinavien ähnliche Fabriken gibt, ist der Export ebenfalls eine Möglichkeit.“

Valdemar Leth Christiansen

Elektro-Isola feiert 100-jähriges Bestehen

Mads Leth Christiansen sieht einen interessanten Zusammenhang zwischen der damals stattfindenden zunehmenden Elektrifizierung und den heutigen Strömungen in der gesellschaftlichen Entwicklung:

„Wir stehen vor einer sehr spannenden Zukunft – genauso spannend wie damals, als mein Großvater Elektro-Isola gründete. 1921 war Elektrizität einer der Hauptentwicklungsbereiche, und heute, in Zusammenhang mit der gründen Wende, sehen wir ebenfalls einen Megatrend bei der Elektrifizierung von Industrien. Was auch immer elektrifiziert wird: Es werden auf jeden Fall elektrisch isolierende Bauteile von höchster Qualität benötigt.“

Mads Leth Christiansen

Elektro-Isola feiert 100-jähriges Bestehen

Niemand wird vergessen

Für Valdemar Leth Christiansen waren das Herzstück von Elektro-Isola Kaufmannsehre, harte Arbeit und all die Fachkräfte, die dazu beigetragen haben, diese Werte in die Tat umzusetzen. Die Mitarbeiter, Fähigkeiten und das Engagement, die für die ersten 100 Jahre von Elektro-Isola prägend waren, stehen heute ebenso im Fokus wie damals, als Valdemar Leth Christiansen das Unternehmen gründete, erklärt Mads Leth Christiansen:

„Das Unternehmen und die Werte, die wir heute haben, basieren auf der harten Arbeit unserer Mitarbeiter – früher und heute. Wir dürfen die historischen Kompetenzen, die wir erworben haben, nicht verlieren. Wir müssen neue Kompetenzen hinzufügen und uns auf der Grundlage des starken Fundaments weiterentwickeln, auf das wir dank der letzten 100 Jahre der Firmengeschichte bauen können. Es ist eine große Verantwortung und ein Privileg, wenn uns ein solches Unternehmen in die Hände gelegt wird, und die vielen Mitarbeiter, die zur Entwicklung von Elektro-Isola beigetragen haben, geraten nicht in Vergessenheit.“

Mads Leth Christiansen

Für Mads Leth Christiansen ist auch klar, dass Mitarbeiter und das Arbeitsumfeld bei Elektro-Isola einen ganz besonderen Status haben:

Elektro-Isola zeichnet sich seit jeher durch die lange Betriebszugehörigkeit der Angestellten aus. Wir feiern in diesem Jahr nicht nur unser 100-jähriges Firmenjubiläum, sondern auch unseren 40. Jubilar, der seit 40 Jahren im Unternehmen ist! Wir tun unser Möglichstes für das Wohlergehen unserer Mitarbeiter, und unsere Familie freut sich daher auf die nächsten 100 Jahre von Elektro-Isola als Familienunternehmen, solange wir in der Familie weiterhin positiv zur Entwicklung der Mitarbeiter und des Unternehmens beitragen können.“

Mads Leth Christiansen

Elektro-Isola feiert 100-jähriges Bestehen

Weitere News

News