Langlebiges Bauteil optimiert Produktionsprozess

Langlebiges Bauteil optimiert Produktionsprozess

Es gibt unzählige Möglichkeiten, Prozesse zu optimieren, aber manchmal ist eine einzige Komponente für den Erfolg ausschlaggebend. Diese Erfahrung machte auch Sintex A/S, als das Unternehmen die Betriebszeit einer neu erworbenen Schleifmaschine optimieren wollte.

Sintex produziert Sinterprodukte für eine Vielzahl von Branchen, einschließlich der Pumpenbranche. Dort gelten hohe Anforderungen an die Toleranzen der Endprodukte. Die Sinterprodukte werden durch Komprimieren und Erhitzen von Pulvermetall hergestellt, wodurch die endgültige Grundform des Werkstücks entsteht. Die Sintertechnik ermöglicht es, Produkte mit sehr feinen Toleranzen herzustellen. Einige Produktgruppen müssen jedoch durch Schleifen nachbearbeitet werden, um den hohen Anforderungen der Endkunden gerecht zu werden.

Das Schleifen erfolgt auf einer vollautomatischen Schleifmaschine. Beim Schleifen werden die Sinterteile in speziell dafür ausgelegte Transportscheiben eingelegt. Diese Transportscheiben haben runde Löcher, in die sich die Werkstücke perfekt einfügen. Aufgrund von Verschleiß werden die Scheiben im Laufe der Zeit dünn und die Löcher durch den extremen Druck, den der Schleifer ständig auf die Transportscheibe ausübt, in die Länge gezogen. Wenn die Löcher eine gewisse Länge erreicht haben und die Dicke der Scheiben abnimmt, ist es nicht mehr möglich, die richtigen Toleranzen zu erreichen, und es kann zu Schäden an der Maschine kommen, wenn die Werkstücke durch die Scheibe fallen. Um dies zu vermeiden, müssen die Transportscheiben ausgetauscht werden, bevor sie zu stark abgenutzt sind.

Fokusbereiche

  • Optimierung
  • Beratung
  • Materialwahl
Langlebiges Bauteil optimiert Produktionsprozess

Die Transportscheibe ist beim Schleifen überall dort extremen Stößen ausgesetzt, wo sie die hier nicht sichtbaren Sinterteile hält.

Die Produktion rund um die Uhr stellt hohe Anforderungen

Damit Sintex in der Lage ist, die gesinterten Werkstücke nach Bedarf zu schleifen, läuft die Schleifmaschine rund um die Uhr und wird nur über länger andauernde Ferienzeiten außer Betrieb genommen. Zum Austausch der Transportscheiben muss die Maschine jedoch abgeschaltet werden. Die Effizienz der Schleifmaschine wird somit bei jedem Austausch der Scheiben reduziert.

Als wir die neue Maschine bekamen, haben wir sie mit Transportscheiben aus Kunststoff in Betrieb genommen. Diese Scheiben waren jedoch so schnell abgenutzt, dass wir mit ihrem Austausch kaum hinterherkamen und sie jeden Tag wechseln mussten. Dies war ein großes Problem, da es viele Ressourcen erforderte und für unseren gesamten Prozess überhaupt nicht optimal war.

 

Jonas Frandsen

Production Technician bei Sintex A/S

Da die Kunststoff-Transportscheiben die produktionsbezogenen Anforderungen von Sintex nicht erfüllen konnten, musste ein alternatives Material mit deutlich längerer Lebensdauer gefunden werden.

Ein Qualitätsschub, der sich im Unternehmensergebnis bemerkbar macht

Um das Problem zu lösen, testete Sintex deshalb Platten aus dem extrem langlebigen G-Etronax EP 203. Die Platten wurden zunächst von einer externen Firma bearbeitet:

Als wir die Transportscheiben von einem Subunternehmer bearbeiten ließen, war die Qualität nicht ganz in Ordnung. Aber jetzt liefert uns Elektro-Isola die fertigen Werkstücke, und wir sehen eine signifikant bessere Qualität und einen erheblichen Unterschied zu den Scheiben aus Kunststoff. Früher mussten wir die Transportscheibe täglich wechseln, heute nur noch ca. alle 14 Tage. Der Unterschied ist enorm. Und obwohl wir täglich eine viel größere Anzahl an Werkstücken schleifen können, sparen wir Kosten bei den Schleifscheiben, da sich unser Verbrauch erheblich verringert hat.

Jonas Frandsen

Production Technician bei Sintex A/S
Langlebiges Bauteil optimiert Produktionsprozess

Die G-Etronax EP 203 Transportscheiben sind extrem langlebig und haben den Schleifprozess erheblich optimiert.

Agile Zusammenarbeit mit hoher Flexibilität

Als das Problem mit der neuen Maschine aufkam, war es für Sintex entscheidend, den Schleifer schnell in den optimalen Betrieb zu bringen. Und hierfür waren effektive Kommunikation und Tatkraft erforderlich:

Wir hatten von Anfang an eine gute Zusammenarbeit mit Elektro-Isola und eine klare Vereinbarung getroffen, schnell eine Lösung für ein Problem zu finden, das für uns ganz erheblich war. Wir haben eine agile Zusammenarbeit erlebt, bei der Elektro-Isola vor allem zu Beginn eine große Flexibilität zeigte, die es uns ermöglichte, die Werkstoffe zu testen, bevor wir uns zu einer endgültigen Zusammenarbeit verpflichteten. Diese hohe Flexibilität in der Anfangsphase war ein großer Vorteil, da wir schnell damit starten konnten, eine Lösung für unser drängendes Problem zu finden. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir gerade die neue Schleifmaschine bekommen, und aufgrund der Probleme mit den Schleifscheiben erfüllte das Gerät in keiner Weise unsere Erwartungen. Elektro-Isola hat uns bei der Lösung des Problems geholfen und wir sind mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden.

Jonas Frandsen

Production Technician bei Sintex A/S

Für Sintex ist es wichtig, dass jederzeit Transportscheiben zur Verfügung stehen. Sintex hat deshalb einen Vertrag abgeschlossen, bei dem sichergestellt ist, dass Transportscheiben in der benötigten Anzahl auf Lager sind, damit die Scheiben schnell an Sintex geliefert werden können und der optimierte Produktionsprozess unterbrechungsfrei läuft.

Über Sintex A/S

Sintex wurde 1997 von Grundfos A/S gegründet und entwickelt und produziert seitdem Sintermetallteile für eine Vielzahl von Branchen.

Haben Sie eine ganz spezielle Anforderung?

Andere Fallbeispiele

Fallbeispiele